GA-Newsletter für Freunde von Pfoten, Fell und Federn
͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌      ͏ ‌     
 
 
Falls diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier: Zur Webseitenansicht
Tier & Wir - Der GA-Newsletter für Freunde von Pfoten, Fell und Federn
„Ich meine es das ganze Jahr über gut mit meinem Tier und hoffe, dass es auch gut ist. Denn zwischen gut meinen und wirklich gut sein, kann es ja einen großen Unterschied geben.“
27.02.2024
Liebe Leserin, lieber Leser,

die Liebe zu unseren Haustieren können wir auf verschiedene Arten zeigen. Mittlerweile hat der Markt auch etliche Angebote rund ums Haustier, die uns suggerieren, dass alles ist gut fürs Tier. Aber wie viel gut, ist eigentlich gut?
Ich habe ihn verpasst. Und du hast ihn womöglich auch verpasst - am 20. Februar war weltweiter „Liebe-Dein-Haustier-Tag“. Laut kleiner-kalender.de, wo auch ausgefallene und spezielle Feiertage aller Art gelistet werden, heißt es, man solle an diesem Tag seine Zuneigung zeigen, besonders viel Zeit mit seinem Tier verbringen, es mit Leckerbissen verwöhnen, oder besondere Spiele mit ihnen spielen. Für Kleinsäuger hat dafür der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe etwas parat.
 
Nun kann ich – und du vermutlich auch – ganz entspannt ob des verpassten Feiertages bleiben, denn beim „Liebe-deinen-Haustier-Tag“ ist es wie mit dem „Valentinstag“: Dass ich mein Haustier und meinen Partner liebe, das muss ich nicht an diesem einen Tag hervorheben, weil ich, hoffentlich erfolgreich, die restlichen 364 Tage des Jahres zeige, wie lieb ich sie habe.
 
Mal davon abgesehen wären spezielle Geschenke meiner Hündin Tiffy maximal egal. Das Tier braucht kein mit Glitzersteinchen besetztes Halsband oder superduper ausgefallenes Spielzeug. Alles, was man nicht essen kann, hat sowieso keine Existenzberechtigung. Na gut, der Ball ist ab und zu mal interessant. Ansonsten liegt der Fokus auf Futter und Leckerli. Und Leckerli gehen immer, jeden Tag im Jahr. Und die bekommt das Tier auch regelmäßig. Allerdings gilt es dabei auf die Figur zu achten, was bei einer Handicap-Hündin, die nicht weit laufen kann, übrigens eine echte Herausforderung ist.
Craftbeer
„Hatte ein Labrador eine Knie-OP, dann braucht er Physiotherapie“
Karim Montasser, Youtube-Tierarzt
Will sagen: Ich meine es das ganze Jahr über gut mit meinem Tier und hoffe, dass es auch gut ist. Denn zwischen gut meinen und wirklich gut sein, kann es ja einen großen Unterschied geben. Es gibt etliche Trends, die uns versprechen, dass es für Hund, Katze, Meerschweinchen und Co. ultimativ gut sei. Aber ist es das auch? Unsere Kollegin Ayla Jacob hat mit Tierarzt und Youtuber Karim Montasser gesprochen, der sagt, was er von Aromatherapie, Pullovern und DNA-Basierter Ernährung fürs Haustier und weiteren Trends hält. Kurzer Spoiler: Manches ist „totaler Quatsch“. Beim Thema Physiotherapie gelte zum Beispiel die Regel: „Hatte ein Labrador eine Knie-OP, dann braucht er Physiotherapie.“
 
Zudem gibt es weitere Gründe, Hunde einen Mantel anzuziehen, wie Tierarzt Thomas Steidl, Vorsitzender des Kleintierausschusses der Bundestierärztekammer, sagt. Für kranke Hunde oder Hunde, die aus Zuchtgründen wenig bis gar kein Fell haben, kann ein Mantel etwa sinnvoll sein.
 
Am 22. Februar war übrigens Gassi-Gehen-Tag. Da kann ich auch entspannt sein: Machen wir täglich. Und noch etwas für die Katzenfreunde: Als Nächstes ist am 4. Juni „Umarme-deine-Katze-Tag“. Das ist natürlich für die Katz‘, und das auch im doppelten Sinne, wenn die Katze sogar keine Lust aufs Kuscheln hat.
 
Schön, dass du da bist!
 
Liebe Grüße
Eure Lydia
Lydia Schauff
Lydia Schauff
Redakteurin Siebengebirge
 
 
Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback?
Dann schickt uns eine E-Mail an tierundwir@ga.de
 
Du bist noch kein Abonnent des "Tier & Wir" - Newsletters?
Jetzt anmelden
Tier der Woche
Bild Alt Text einfügen
Fluffy (weiblich, schwarzes Zwergkaninchen) und Berry (Foto, männlich, graues Widderkaninchen)
sind zurückhaltende, schüchterne Tiere. Miteinander sind die beiden bestens eingespielt. Sie freuen sich auf ein kaninchengerechtes Zuhause, viel Platz zum Hoppeln und viel frisches Futter. Die beiden suchen ein Zuhause in geschützter Außenhaltung. Sie könnten auch gut in eine größere Gruppe integriert werden. Getrennt werden möchten die beiden Kaninchen jedoch nicht.
 
Weitere Tierheim-Tiere >
Katzenklappe
Hallo liebe Tierfreunde,
 
ich war diese Woche ein bisschen auf Social Media unterwegs. Da tauchten überall diese beiden quatschenden Katzen auf. Die eine redet was und die andere macht so ein bisschen weinerlich „mau“ und dann „mau“ und „mau“. Und dann haben die Menschen den beiden in zahllosen Varianten eine Unterhaltung in die Mäulchen gelegt. Das ginge bei uns bestimmt auch. Eigentlich bin ich zwar der Quasselkater, aber ich bin auch der mit dem weinerlichen „Mau“. Doppelrolle für mich.
Und dann gab es da diese Fragebögen auf X. Ich zeig Euch mal uns als Beispiele:
 
Scooter, geb.: 10. April 2020
Name Bedeutung: Scooter, der ungeschickte Rothaarige aus der Muppet Show
Lieblingsessen: Katzensuppe mit Fisch
Hat Angst vor: allem, was neu ist
Lieblingsspielzeug: alles, was man von Tisch, Schrank und Regal werfen kann
Charakter: lieb, vertrottelt, Schmusekater
Hobbies: Studien zur Schwerkraft
 
Maybell, geb.: 14. August 2020
Name Bedeutung: Tja, da wollte wohl jemand ein Maiglöckchen, aber das heißt ja eigentlich Lily of the Valley – sie ist eben ein Unikat
Lieblingsessen: alles
Hat Angst vor: Krach, besonders Föhn und Staubsauger
Lieblingsspielzeug: der Garten
Charakter: clevere kleine Diva, neugierig
Hobbies: klettern, Leckerlies aus Gefängnissen befreien
 
So, das war´s von uns für diese Woche,
 
Tschau Miau, Euer Scooter
 
In eigener Sache
GA+ Angebot
Unser Winter-Angebot: GA+ für nur 1 € pro Woche
Genießt die kalte Jahreszeit gemütlich auf der Couch und erfahrt, was in Bonn und Ihrer Region passiert: Für nur 1 € die Woche mit GA+!
 
Jetzt bestellen
Neuigkeiten
Bild Alt Text einfügen
Troisdorfer setzen sich für Straßenhunde in Rumänien ein
Luis Kesten und Fabio Lehnert helfen Straßenhunden in Rumänien. Bereits mit Anfang 20 haben die Troisdorfer einen Online-Shop für Hundezubehör gegründet. Mit der „Hunderunde“ wollen sie die Situation der Tiere nachhaltig verbessern. [GA+]
 
Zum Artikel
 
Bild Alt Text einfügen
Was Gartenbesitzer für den Tierschutz tun können
Gartenbesitzer können auf einfache Art einen Beitrag für die Natur, genauer für Vögel, kleine Säugetiere und Insekten leisten. Der Tier-, Natur- und Artenschutz Siebengebirge einformiert, was dafür getan oder vielmehr nicht getan werden muss.
 
Zum Artikel
 
Bild Alt Text einfügen
Aus der Kiesgrube wird ein Paradies für seltene Tierarten
Ende 2029 könnte der Kiesabbau in der Grube zwischen Flerzheim und Buschhoven enden. Schon jetzt hat sich die Natur einen Teil des Geländes zurückgeholt. [GA+]
 
Zum Artikel
 
Bild Alt Text einfügen
Diese Fehler in der Hunde-Erziehung sollte man vermeiden
„Sitz“, „Sei leise“, „Nein“ - wenn diese Kommandos beim eigenen Hund folgenlos bleiben, dann hat Frauchen oder Herrchen etwas verkehrt gemacht in der Erziehung. Hier ein paar wichtige Tipps, dass diese Dinge auch klappen.
 
Zum Artikel
Anzeige
Weitere Newsletter
Geht doch Newsletter
Gute Nachrichten
Es gibt auch gute Nachrichten für Bonn und die Region. „Geht doch!“ gibt einen Überblick über die Meldungen der Woche, die gute Laune machen – oder zumindest beweisen, dass nicht alles schlecht ist.
 
Jetzt abonnieren
Freizeit-Newsletter
Tipps für Events und Ausflüge
Jeden Donnerstag gibt unsere Freizeit-Redaktion euch Tipps, was ihr in Bonn und der Region erleben und unternehmen könnt.
 
Jetzt abonnieren